Make your own free website on Tripod.com

Diverses I

Verlobung der Tochter meiner Frau
Hauptseite
Reiseberichte
Austauschschüler (USA)
Bayerisch
Humor
Zeitgeschichte 1971-1982
Englisch
Wissenstests

Die leibliche Tochter (Nusscharin) meiner Frau kannte ihren Freund (Jutt) ein Jahr. Es begab sich, daß sie eines Nachts nicht nach Hause kam und ihr Mobiltelefon ausgeschaltet war. Irgendjemand hat sie dann verpfiffen - sie hatte eine Liebesnacht - Skandal ! Am nächsten Tag traf sich der Familienrat. Die Schmach konnte nur damit wieder gut gemacht werden, indem die Hochzeit verkündet wird! Das skurrile daran war, daß traditionell die Eltern dem a) zustimmen mußten und b) eine Brautablöse ausgehandelt wurde (die Eltern des Verlobten sind zahlungspflichtig). Letzteres ist für uns heutzutage völlig abwegig. Es scheint, als sei die Tochter eine Ware. Naja, man sagt ja andere Kulturen sind nicht falsch sondern einfach different. Es sei bemerkt, daß bei der Verhandlung jeweils Mittelsmänner tätig waren. Das Ergebnis war nach einer Stunde, daß die Eltern des Freundes ca. 2.000 EUR plus 2 güldene Schmuckstücke (2 Baht Gewicht) zu leisten haben. Es sei noch bemerkt, daß ich gefragt wurde, ob ich damit einverstanden sei (ihr Vater ist seit der Zeugung abgetaucht) und sich das Paar mehrmals ggü. meiner Frau und mir verbeugt haben.
 

verl.ab.jpg
Verhandlungsgespräche am Vortag (hier: Abordnung für den Verlobten)

ver.2.jpg

p0000782.jpg
Der Verlobte legt ihr eine Goldhalskette und ein Goldarmband an

verl.wir.jpg
am Schluß

p0000770.jpg
Geldvorzählung ggü. dem Dorfältesten als Zeugen

verl.ich.jpg
... meine Zustimmung erteilend

verl.ich.f.jpg
meine guten Wünsche mitgebend

zurück

Adresse: http://msebulke.tripod.com/diverses/id30.html

 
2004-12-12
Ds. Reisen 2